HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
baldingen15.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Dorfleben & Berichte

Seniorenreise Baldingen-Böbikon

Bericht vom 30. August 2016

Es ist ein wunderschöner Spätsommertag. Auf dem Schulhausplatz Böbikon haben sich schon zahlreich die älteren Bewohner von Böbikon eingefunden!

Auf unsere Senioren ist Verlass, alle Teilnehmer sind pünktlich, wir können unsere Freunde in Baldingen abholen. Auch hier warten sie schon, unsere Senioren. 37 Teilnehmer, das ist eine stattliche Zahl für unsere beiden Dörfchen. Mit modernstem Car der Firma Sutter und Chauffeur Harry Sutter fahren wir Richtung Pfyn, bei der Bäckerei Bürgi gibt’s Kaffee und Gipfeli. Dieser Stopp hat einen besonderen Grund, wohnen doch hier ehemalige Baldinger. Nach der freudigen Begrüssung geht unser Reisli auch schon wieder weiter. Auf dem Nollen im Hosenruck auf über 733 m ü.M. hat man einen grandiosen Rundumblick. Wir sehen den Säntis, die Churfirsten, den Bodensee, den Tödi, den Glärnisch, den Urirotstock und die Jungfrau. Jeder kennt noch einen anderen bekannten Gipfel, ich kann gar nicht schnell genug mitschreiben. Die Stimmung ist bestens, es wird viel gelacht.

Nach dem feinen Mittagessen geht unsere Reise nach Arbon. Vorbei an wunderschönen Bauernhäusern, vielen Obstplantagen voller Äpfel und Birnen – Mostindien eben. Hier besuchen wir das Saurer Museum. Die Firma Saurer hat ja nicht nur Lastwagen gebaut, nein auch Web- und Strickmaschinen wurden hier hergestellt. Bepackt mit vielen Eindrücken fahren wir bestens gelaunt weiter.

«Unser» Harry ist ein toller Chauffeur, er erzählt immer wiedermal etwas über die jeweilige Region oder auch mal eine Anekdote über besondere Personen. Harry ist ein sehr ruhiger und besonnener Fahrer, keineswegs laut oder aufdringlich. Der eine oder andere hält die Augen geschlossen und macht ein Verdauungsnickerchen.

Frau und Mann weiss ja, dass es auf diesen Reischen immer wieder etwas zum Essen und Trinken gibt! Nach einem Zobighalt im Landgasthof Schäfli in Wängi geht es zurück in unsere Dörfer.

Harry kann nicht nur super Car fahren und Geschichten erzählen, nein er kann auch noch toll singen. So singen wir auf den letzten Kilometern noch einige Lieder.

Allen unseren Helferinnen, den Gemeindebehörden und dem Chauffeur ein grosses Dankeschön!!

Bis zum nächsten Jahr.
Jlona Baschnagel

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Baldingen 2007-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail