HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
baldingen18.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Benedikt Hebing

Kopf des Monats August 2013

In der Strichpunkt Ausgabe 06/2013 stellen wir Ihnen Benedikt Hebing, Leiter der Maia-Stiftung Haus Goldenbühl in Wislikofen, vor.

Benedikt Hebing ist in Morges VD geboren und in Widen bei Bremgarten aufgewachsen. Er besuchte die Steiner-Schule in Zürich und wohnt heute mit seiner Frau Brigitte und den Kindern Michi (25), Luca (13) und Dominik (10) in Bad Zurzach.

Nach der Schulzeit besuchte Benedikt Hebing ein einjähriges landwirtschaftliches Praktikum ehe er seine Lehre als Schreiner erfolgreich abschloss. Nach seiner Lehrzeit war er für fünf Jahre im Haus Goldenbühl in Wislikofen bei seiner Mutter als Schreiner und Betreuer angestellt. Danach folgte eine dreijährige Ausbildung als Sozialpädagoge FH, während der er sein Praktikum auf dem Ekkharthof im Thurgau absolvierte. Nach verschiedenen sozialtherapeutischen Tätigkeiten folgte ein Aufbau und die Gründung einer Segelschule am Bodensee. Als er im Jahre 1995 nach einer Erkrankung seiner Mutter für drei Monate im Haus Goldenbühl als Aushilfe tätig war, fiel für ihn die Entscheidung selber einzusteigen und dereinst die Nachfolge seiner Mutter als Heimleiter anzutreten. Im Jahr 1996 arbeitete er dann im Haus Goldenbühl und wurde ein Jahr später als neuer Heimleiter fest angestellt. Noch heute übt er die Heimleitung mit viel Begeisterung und grossem Einsatz aus.

Das Haus Goldenbühl in Wislikofen wurde 1978 durch seine Mutter Christel Hebing gegründet und eröffnet. Seit dieser Zeit ist das Haus eine Heimstätte für erwachsene Behinderte, welche grundsätzlich ihr ganzes Leben darin verbringen können. Im Jahr 1985 fand eine Stiftungsgründung statt, seither ist der offizielle Name Maia-Stiftung Haus Goldenbühl. Als Stiftung erlangte man finanzielle Sicherheit durch Subventionen, was das weitere Bestehen sicherte und den Ausbau der Betreuungsplätze von fünf auf neun ermöglichte. In den folgenden Jahren wurde die Anzahl Betreuungsplätze durch den kontinuierlichen Ausbau von Haupthaus, Schreinerei und Werkstatt nochmals erhöht, heute werden im Haus Goldenbühl 13 Personen rund um die Uhr von ebenso vielen Angestellten betreut.

Bisher haben die Schützlinge des Haus Goldenbühl noch nie an sportlichen Wettkämpfen teilgenommen. «Nun wo in Bad Zurzach die Aargauer Meisterschaften im Behindertensport stattfinden, wäre dies aber eine Überlegung wert», meint Benedikt Hebing. Für die Betreuten im Haus Goldenbühl ist der absolute Höhepunkt der jährliche Bazar. Die Vorbereitungen prägen das ganze Jahr und werden ergänzt mit Anlässen und Festen wie u.a. der Fasnacht, Ostern und Weihnachten. Auch Ausflüge stehen auf dem Programm, meistens jedoch sind diese spontan. Alljährlich wird auch beim Mosten geholfen und jeden Montag fährt man mit zwei Gruppen ins Thermalbad nach Bad Zurzach und geht baden.

Für die Zukunft ist ein Um- und Ausbau der bestehenden Liegenschaften unerlässlich. Die Anlagen müssen modernisiert werden und es wird mehr Platz benötigt, nur so ist eine zeitgemässe Betreuung auch in Zukunft möglich. Dazu laufen seit längerer Zeit Planungen mit Unterstützung der Fachhochschule Luzern. Auch mit dem Kanton ist man in Kontakt, das Ziel ist, dass man möglichst bald ein Baugesuch bei der Gemeinde einreichen kann.

Wir danken Benedikt Hebing für das Gespräch und wünschen ihm und seinem Team für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg bei den bevorstehenden Projekten.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Baldingen 2007-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail