HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
baldingen22.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Gerry Thönen

Kopf des Monats Februar 2014

In der Strichpunkt Ausgabe 01/2014 stellt sich Ihnen Gerry Thönen, Geschäftsführer von ZurzibietRegio, vor.

Ich stamme aus dem Fricktal. Hier besuchte ich die Schulen und absolvierte eine erste Berufsausbildung als Drogist. Nach verschiedenen Stationen in der Privatwirtschaft holte ich berufsbegleitend die eidgenössische Matura nach und studierte anschliessend an der Uni Basel Soziologie, politische Philosophie, deutsche Sprachwissenschaften und Mediävistik (Wissenschaft des europäischen Mittelalters).

Zu Beginn des Studiums hatte ich die Möglichkeit, im Auftrag der Regionalplanung Oberes Fricktal eine regionale Informationsstelle zu betreuen. Ein Jahr später konnte ich die Leitung des Repla-Sekretariats übernehmen und dieses unter dem Präsidium von alt Nationalrat Peter Bircher in eine professionelle regionale Geschäftsstelle überführen. In jener Zeit ergaben sich erste berufliche Kontakte ins Zurzibiet. Zuerst im Rahmen der Rheinanliegerkonferenz und später mit der grenzüberschreitenden Hochrheinkommission, deren Geschäftsstelle ich von 1997 bis 2010 leitete. Nach dem Zusammenschluss der beiden Fricktaler Replas war ich von 2003 bis Ende 2011 Geschäftsführer des Planungsverbandes Fricktal Regio. Seit 2009 bin ich stark im Sachplanverfahren geologische Tiefenlager engagiert. Zuerst als Geschäftsführer der Plattform Bözberg und seit Juni 2011 als Geschäftsführer der Regionalkonferenz Jura Ost.

Ende 2011 gründete ich die thoenen regionalmanagement GmbH und machte mich selbständig. Zusammen mit meiner Mitarbeiterin Sibylle Büchli betreue ich im Mandatsverhältnis nach wie vor die Geschäftsstelle der Regionalkonferenz Jura Ost. Daneben bearbeite ich weitere Aufträge und verfolge eigene Projekte.

Seit Jahresbeginn führe ich nun gemeinsam mit Sibylle Büchli die Geschäftsstelle von ZurzibietRegio. Ich freue mich auf diese Tätigkeit, habe aber auch Respekt vor der neuen Aufgabe. Zwar kann ich einiges an Wissen und Erfahrung in die Waagschale werfen, aber jede Region ist ein Unikat, das sich nicht 1:1 mit anderen Regionen vergleichen lässt. Das Ziel des Regionalmanagements besteht – ganz allgemein gesagt – darin, die Entwicklung einer Region in eine gewünschte Richtung zu lenken. Mit der Vision Zurzibiet hat die Region einen markanten Wegweiser gesetzt, der die Richtung vorgibt. Das ist wichtig. Wenn eine Region nicht alles kann, was sie will, muss sie zumindest wollen, was sie kann. Jetzt gilt es, den Weg konsequent und gemeinsam unter die Füsse zu nehmen.

Mein persönliches Ziel besteht vorerst darin, das Zurzibiet möglichst bald möglichst gut kennenzulernen. Das ist eine unabdingbare Voraussetzung, um die Tätigkeit als Geschäftsführer von ZurzibietRegio erfolgreich auszuüben. Ich werde in den nächsten Monaten also oft im Zurzibiet unterwegs sein und hoffe auf viele interessante Begegnungen.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Baldingen 2007-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail